Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 803 mal aufgerufen
 Rund um die PF-D.A.CH.
Aeternus ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2003 09:38
RE: Was unterscheidet PF/D.A.C.H. vom Rabenclan?? Antworten

Hallo Leute!

Ich versuche mich gerade möglichst umfassend über PF/D.A.C.H. und Rabenclan zu informieren (sind für mich die beiden einzigen seriösen Vereine), da ich gerne einem dieser Vereine beitreten möchte.
Wenn ich von den Vereinssatzungen ausgehe, dann gibts kaum nen Unterschied zwischen beiden Vereinen.
Bitte klärt mich mal auf.

Baba Jaga Offline



Beiträge: 43

23.07.2003 11:15
#2 RE: Was unterscheidet PF/D.A.C.H. vom Rabenclan?? Antworten

Hi Aeternus

Immernoch unentschlossen - aber wähle ruhig mit bedacht.

Zitat
Gepostet von Aeternus
Ich versuche mich gerade möglichst umfassend über PF/D.A.C.H. und Rabenclan zu informieren (sind für mich die beiden einzigen seriösen Vereine), da ich gerne einem dieser Vereine beitreten möchte.
Wenn ich von den Vereinssatzungen ausgehe, dann gibts kaum nen Unterschied zwischen beiden Vereinen.
Bitte klärt mich mal auf.



Hui, eine sehr schwierige Frage. Weil so genau kenne ich den Rabenclan nun auch wieder nicht, eigentlich auch nur von seiner Homepage her und durch Freunde die in ihm Mitglied sind / waren.

Also ursprünglich hatte der RC mal den Anspruch als Dachverband für alle Heiden in Deutschland zu fungieren, davon ist er inzwischen aber scheinbar abgerückt, weil irgendiwe wollte das wohl einige viele gar nicht, so ungefragt von ihm vertreten zu werden. Die PF-DACH lehnte diesen Anspruch schon immer bewußt ab.

Der RC arbeitet so viel ich weiß nur innerhalb Deutschlands, was aus dem namen ja schon ersichtlich wird, hat aber natürlich auch internationale Kontakte. Die PF-DACH, aber das weißt Du ja sicher schon, ist international tätig in Deutschland, Österreich, Schweiz und ist eine von vielen Schwestern auf der ganzen Welt (PFI, PF Canada, PF South Africa und PF Norwegen).

Der RC definierte sich darüberhinaus, in einem Forumsbeitrag letzten oder vorletzten Jahres, dann auch einmal selbst zur allgemeinen Überraschung, durch seinen ehemaligen Vorsitzenden glaub ich war's, als rein politischer Verein der bewußt keine Religionsgemeinschft sein will, und als solcher das politische Leben im Neuheidentum fördern möchte und dieses nach außen hin in Politik und Medien vertreten möchte. Ich weiß nicht, in wie weit er das immer noch so sieht, habe aber bisher nichts Gegenteiliges gehört. Die PF-DACH arbeitet eher auf beiden Gebieten, sie ist natürlich politisch engagiert und vertritt die Interessen des Heidentums der deutschsprachigen Länder ebenso und hoffentlich bald auch wieder in stärkerer Zusammenarbeit mit dem RC, aber sie will auch bewußt das religiöse Leben fördern; obwohl auch sie keine Religionsgemeinschaft ist. Das ist wohl einer der wichtigsten Punkte, so wie ich das sehe.

Ansonsten ist der RC definitiv fester strukturiert, will sagen, die Vereinsmeierei ist da viel mehr ausgebildet, aber als e.V. muß er das einerseits auch sein, von gesetzeswegen, und andererseits ... scheint es Leute zu geben, die ob ihrer verfehlten Politikerkarrieren sowas einfach mögen. Mein Ding ist das nicht, dann könnt' ich auch gleich in den Reichstag einziehen - aber das muß jeder für sich entscheiden. Der RC besitzt für fast alles und jedes Arbeitsgruppen und weiß der Kuckuck was noch alles - naja, was man halt so alles braucht, wenn man Politik spielt. *fg* So was findest'e bei der PF-DACH derzeit überhaupt noch nicht, kann zwar noch kommen, aber naja...

Bisher war es wohl so im RC, daß, bedingt durch diese Untergliederung, dadurch auch unbeabsichtigt Machtstruckturen geschaffen wurden, die sich natürlicher Weise anfingen untereinander zu bekriegen. Dadurch wurde der Verein, lange Jahre hindurch faktisch von einer kleinen Minderheit von Leuten so dominiert, daß er in seiner Arbeit praktisch lahmgelgt und im ansehen sehr geschädigt wurde. Da diese Leute zufällig(?) auch noch allesamt Asatru waren, wurde die Sache auch langsam dahingehend anrüchig, daß man öfters anmerkte, daß andere Religionsangehörige systematisch im RC unterdrückt werden würden, vor allem Wicca werden da ein Lied von singen können. Der RC hat dies zwar offiziel immer abgestritten und auf seine Satzung verwiesen, aber defakto war es wohl so. Das scheint sich aber im laufe der letzten Monate radikal geändert zu haben, da bestimmte Leute, die dafür wohl verantwortlich waren, den Verein verließen. Da die PF-DACH wesendlich familiärer aufgebaut ist und keine solche Struckturen besitzt, wie der RC, wirst Du derzeit solches Machtgerangel hier nicht finden. Ich wünsche der neuen Vorsitzenden des RC aber, daß sie dieses große Problem in den Griff bekommt. Bisher sieht es ganz gut danach aus.
(Jedenfalls beruht fast jede RC-Kritik, die man heut noch hört, auf diesem Problem extremer Führungsschwäche.)

Aber schlußendlich kann gesagt werden, denke ich, der RC ist imo ebenso im Umbau begriffen, wie die PF-DACH noch vor einem Jahr, daher ist es von außen her sehr schwer zu sagen, wo die Unterschiede genau liegen werden, wenn er seine Reform überstanden hat.
Aber Fakt ist, daß was er bisher tat, wird der RC weiter machen, sein politische Lobbyarbeit, darin ist er gut. Und ich hoffe, wir werden ihn dabei auch gegebenenfalls unterstützen können. Und daher werden wir uns wohl auch weniger als Konkurent auf dem gleichen Acker mit ihm tummeln, sondern uns unsere Aktivitäten auf einem etwas anderen Gebiet suchen müssen.
Gewissermaßen tun wir dies ja auch schon, indem wir uns darauf verlegen, ein (vorerst) europaweites Kontaktnetzwerk zu knüpfen und (auch wenn es bisher noch nicht ganz so ist) die Menschen auch zu verschiedenen selbstorganisierten Anläßen (Hoch- und andere Feste, Messen, Märkte etc.) zusammenzuführen. Das könnte eine gesunde Arbeitsteilung werden der RC fördert die Kommunikation nach außen, wir die im Innern des Neuheidentums.

Doch bis dahin gibt es in beiden Vereinen noch viel zu tun, in der PF-DACH viel mehr, als im RC, aber .... packen wir's an.

Alles Liebe
BJ

PS (achtung Werbelung : Da die Struckturen in der PF-DACH nicht so fest gefügt sind, wie im RC, kannste Dich hier evtl. leichter und intensiver mit deinen Ideen einbringen bei etwas Engagemente; das war mein Grund mich für die PF-DACH zu entscheiden.)

Aeternus ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2003 12:03
#3 RE: Was unterscheidet PF/D.A.C.H. vom Rabenclan?? Antworten

Zitat
Gepostet von Baba Jaga
[b]Hi Aeternus

Immernoch unentschlossen - aber wähle ruhig mit bedacht.




das werd ich auf jeden fall tun
(bzw. bin ich mir schon fast 100% sicher)

ich denke mal , was der RC macht ist auf jeden fall ne gute sache, so mit kontakt zu den medien knüpfen und so weiter..
allerdings sehe ich stärkeren bedarf, erstmal alle heiden unter einen hut zu bringen....
(ich denke du siehst, worauf es hinausläuft )

mir geht es voerst darum, mich mit anderen heiden treffen zu können, austauschen können über den glauben usw..

Aeternus (der jetzt mal kurz sein Konto abchecken geht, wegen der 36€)

[f1][ Editiert am: 23-07-2003 12:03 ][/f]

Aeternus ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2003 15:15
#4 RE: Was unterscheidet PF/D.A.C.H. vom Rabenclan?? Antworten

sorry, nochmal ne blöde frage..:

auf der anmeldung steht ...noch ein paar Zeilen über dich selbst...

ich hab kein plan was ich da schreiben soll,
kennenlernen tut man mich am besten persönlich

Baba Jaga Offline



Beiträge: 43

23.07.2003 19:36
#5 RE: Was unterscheidet PF/D.A.C.H. vom Rabenclan?? Antworten

Zitat
Gepostet von Aeternus
sorry, nochmal ne blöde frage..:

auf der anmeldung steht ...noch ein paar Zeilen über dich selbst...

ich hab kein plan was ich da schreiben soll,
kennenlernen tut man mich am besten persönlich



na dann laß es einfach weg, oder schreib welche Richtung von heidentum du vertrittst, wieviele Katzen dein haus bevölkern oder welches Deine Lieblingsfarbe ist ... tut nicht so viel zur Sache

Alles Liebe
BJ

Aeternus ( gelöscht )
Beiträge:

23.07.2003 19:58
#6 RE: Was unterscheidet PF/D.A.C.H. vom Rabenclan?? Antworten

meine lieblingsfarbe? *gg*

LEUCHTBOHNENGRÜN !!!

(das ist die Farbe von holländischen Telefonhäuschen )
Richtungen hab ich viele....konnte mich bis jetzt nicht festlegen, jedoch liegt mein hauptaugenmerk momentan auf asatru (ich arbeite mich erstmal überall ein und durch..)
Katzen hab ich keine, nur nen fast 12 Jahre alten Chinchilla, der is im Moment krank mach mir richtig sorgen ...

cya

aeternus[f1][ Editiert am: 23-07-2003 20:00 ][/f]

Baba Jaga Offline



Beiträge: 43

24.07.2003 22:57
#7 RE: Was unterscheidet PF/D.A.C.H. vom Rabenclan?? Antworten

Zitat
Gepostet von Aeternus

jedoch liegt mein hauptaugenmerk momentan auf asatru



Naja, da wär ick jetzt irgendwie aber jarnich drauf jekommen, bei Hägar dem Schrecklichen als Avatar *kicher*

Hägar is obermäßig goil einige Hefte in meinem Schrank hab und immer wieder zum wegkugeln ...

Zitat

Chinchilla, der is im Moment krank



Was hat er denn, ist wohl das Alter, was?!

Alles Liebe
Baba

Aeternus ( gelöscht )
Beiträge:

24.07.2003 23:22
#8 RE: Was unterscheidet PF/D.A.C.H. vom Rabenclan?? Antworten

naja, am Alter sollte das net liegen, die Tierchen können bis zu 22 Jahre alt werden...

er hat jetzt zum 3. mal innerhalb kurzer zeit durchfall..
denk mal das liegt an diesen doofen neuen leckerlies ... hab die schon weggeworfen, kommen aus USA und stinken *puäääähhh*

Hägar rockt das Haus, jopp
wie ich sehe, spielst du diese bösen bösen Ego-Shooter???
ich seh schon die schlagzeilen:
"Paganer-Internet-Shooter-Junkie vom Teufel zum Amoklauf getrieben..."
kennst ja die gängigen vorurteile..

schade, das mit der anmeldung muss noch warten, hab grade derbe miese... bin eben nur ein armer student...
näxten monat müsste es klappen, bin schon gespannt auf das magazin und so
mein beitrag gilt doch dann für ein jahr ab dem zeitpunkt, wo ich bezahlt habe, oder?


bis denne...


aeternus[f1][ Editiert am: 24-07-2003 23:26 ][/f]

Larissa Offline




Beiträge: 100

25.07.2003 14:27
#9 RE: Was unterscheidet PF/D.A.C.H. vom Rabenclan?? Antworten

Hallo Aeternus,

Zitat
mein beitrag gilt doch dann für ein jahr ab dem zeitpunkt, wo ich bezahlt habe, oder?



nur mal ne kurze Erklärung zu den Mitgliedsbeiträgen:

Wir haben den Beginn des Mitgliedschaftsjahres einheitlich auf den 1. November festgelegt. Das vereinfacht den ganzen Schriftkram und Verwaltungsaufwand ungemein, denn so brauchen wir nur einmal im Jahr eine gemeinsame Erinnerung loszuschicken, dass die neuen Beiträge bald fällig werden und nicht bei jedem einzelnen im Auge behalten, wann er wieder dran ist.

Wenn Du also zu irgendeinem anderen Zeitpunkt als zum 1. November eintrittst, so bedeutet das, dass Du erst einmal den (quartalsmäßigen) Anteil bis zum 1. November bezahlst. Der volle Beitrag fürs jeweils folgende Jahr wird dann immer zum 1. November fällig.

Liebe Grüße
Larissa

Hellblazer Offline



Beiträge: 1

06.08.2003 11:10
#10 RE: Was unterscheidet PF/D.A.C.H. vom Rabenclan?? Antworten

Hallo,

nur mal kurz, als RC-Mitglied - BJ hat mit seiner Beschreibung im Grundsatz nicht ganz Unrecht, allerdings kann ich (als Asatrú ) ein paar Punkte so nicht unkommentiert lassen.

Grundsätzlich, ja, liegt der _Schwerpunkt_ der Aktivitäten des RC als Verein in sog. "Lobbyarbeit", also Öffentlichkeit - wobei die Ansprache vor allem an Multiplikatoren des seriösen, meist politischen, Journalismus sowie an "Wissenschaft" usw. geht - Bild und Talkshows usw. lassmer sein

Die "Linie" des Vereins ist auch, da gebe ich BJ auch gerne Recht, eine sehr "politische", insoweit, als dass man sich im RC Gedanken macht über die Integration von Heiden/Heidentum in die Gesellschaft - dazu gehört einerseits, sich bei dieser Gehör auf eine Weise zu verschaffen, die Seriosität und Realitätsnähe beinhaltet, aber auch die Annahme der Forderung nach Selbstkritik/-Reflexion und der Pflichten gegenüber einer Gesellschaft, die sich eine "humanistisch-demokratische" nennt. Es geht also darum, als Heide "normales" Mitglied _mitten_ in der Gesellschaft sein zu können, mit allen Rechten und Pflichten, die man dabei so hat.

Das aber bedeutet nicht, dass der RC nicht auch andere Dinge anbietet, wobei der Rahmen ("der Verein") seinen Mitgliedern dazu Infrastruktur und Raum zur Verfügung stellt, "machen" müssen da dann aber schon diejenigen, die dies oder jenes auch "wollen". Dazu gehören denn entsprechende Festivitäten, Treffen, Kontakte usw..
Ich denke, das diesjährige Samhain-Treffen war alles andere als "politisch", es wurde viel gefeiert, getrommelt, ein Weidemann verbrannt usw. usf, Schwerpunkt "Lust am Leben". Sowas gibts auch beim RC, denn wir haben durchaus eine Menge Mitglieder, die sich auch da entsprechend engagieren

Zu den "Querelen" der letzten Zeit: ich sehe nicht, dass diese vor allem den Asatrú angelastet werden kann (und wird - genau genommen haben sich diese, vielleicht zu sehr sogar, weitgehend rausgehalten aus diesen Dingen) - ich denke vielmehr, dass in den letzten vier Jahren schlicht einiges "verschlafen" wurde, was ich auch niemandem direkt vorwerfe, sondern was wohl schlicht daran lag, dass Randerscheinungen des Wachstums übersehen wurden und sich auch eine gewisse "betribsblinde Scheinsicherheit" breitmachte.
BJ hat ja angedeutet, dass sich hinter dem "offiziellen" unerwünschte Strukturen über Cliquenbildungen aufgebaut haben, was ich allerdings nicht unbedingt als "absichtlich" ansehe, sondern im Rahmen von etwas, was man wohl "Nachlässigkeit" nennen kann.
Dass sich das allerdings nicht durchsetzen konnte halte ich auch dem starken demokratischen Grundsatzdenken der RC-Mitglieder zu Gute - und inzwischen wurde da auch einiges entgegengesteuert, indem die "vielen Gruppen für dies und jenes" - AGs nämlich - so in den Mittelpunkt gesetzt wurden (und in sich sehr verflochten sind), dass es nunmehr schwerfallen sollte, dass irgendwelche Einzelpersonen wieder einen solchen Einfluss nehmen können ohne dass dies bemerkt wird. Der RC ist damit denke ich ein ganzes Stück "back to the roots" gekommen in Punkto interner Transparenz (wer macht warum was und wie?) als auch in seiner basisdemokratischen Ausrichtung.

Sowas kommt immer mal vor, ich sehe das nicht als Beinbruch sondern als Indiz, dass es Leute in der Organisation gibt, die engagiert sind und ihre demokratischen Möglichkeiten und ihre Eigenverantwortung Ernst nehmen.

Die PF hat ja in diesen Punkten auch in der vergangenen Zeit reichlich Turbulenzen gehabt, mit der, ich sag mal, "Aufhebung des Demokratiegrundsatzes in der PF" usw., die (sorry, hier schwimme ich, bitte korrigieren wenn ich Blödsinn erzähle) ja in die Distanzierung / völligen Lösung der PF D.A.CH. gegenüber der "Mutterorganisation" mündete (?) und so weiter.
Insoweit fand ich die Erwähnung von Linienbestimmungen innerhalb des RC sowohl in der Art und Weise der Darstellung als auch im Verhältnis zum fehlenden Vergleich mit ähnlichen Dingen (wobei - dagegen ist das im RC wirklich nur ne Kleinigkeit gewesen ) bei der PF für ein wenig unfair, lieber Baba

Noch kurz zum Thema "Dachverband" - diese Sache war tatsächlich Thema - auf den Treffen VOR der RC-Gründung. Der RC selbst, als er gegründet wurde, war schon kein Dachverband mehr und wollte auch nie explicit einer sein, denn schon im Vorfeld der Gründung zeigte sich, dass ein solches Ziel nicht durchführbar ist. Warum das nach diesen vielen Jahren immer noch rumgeistert (auch der ständige Vorwurf eines "Alleinvertretungsanspruches", den ich nirgends erkennen kann) ist mir ein Rätsel - mag an der tendenziell zur Paranoia neigenden Heidenszene liegen

Dass der RC keine "Religionsgemeinschaft" ist/sein kann liegt schlicht daran, dass der RC sich als Rahmen für verschiedene Religionsgemeinschaften anbietet: Asatrú, Kelten, Wicca sind auch ein paar dabei (und werden nicht gefressen, die, die ich kenne fühlen sich auch wohl, "sogar" mit den pösen Astrú). Eben ein Verein als "öffentlich-rechtliches Instrument", um die Interessen der in ihm vertretenen Religionsgruppen (bzw. der Personen, die sich diesen zugehörig bezeichnen) gemeinsam "raus" zu bekommen und der diesen Menschen und Gruppen die entsprechenden Möglichkeiten, in Form "juristischer Persönlichkeit", Infrastruktur und Ressourcen zur Verfügung stellt. Der Verein selbst ist dabei nicht viel: ein Stück Papier in einer Schublade eines Amtsgerichtes. Entsprechend kann "der Verein" auch nichts tun - das machen seine Mitglieder, die die Möglichkeiten, die dieses Stück Papier bietet, so gut wie ihnen möglich nutzen.

Ich denke nicht, dass der RC und die PF sich hierbei als "Konkurrenz" sehen oder sehen müssten. Ich denke, im Gegenteil, dass man sich hier in vielfacher Hinsicht gegenseitig unterstützen und ergänzen kann.

Liebe Grüße
HB

Baba Jaga Offline



Beiträge: 43

06.08.2003 14:16
#11 RE: Was unterscheidet PF/D.A.C.H. vom Rabenclan?? Antworten

Huhu Du;

:-) Danke für die Korrekturen, eigentlich hätte ich auch selbst mal auf den Gedanken kommen können, Euch mal zu bitten, dazu selbst auch Stellung zu nehmen.

Was die unvollständige PF-DACH darstellung anbetrifft, die Du bei mir anmahnst, sowas kommt davon, wenn man nicht über die Zeit seiner eigenen Mitgliedschaft hinausdenkt, du hast natürlich Recht es gab solches auch in der PF-DACH, vor meiner Zeit, als sie noch Teil der PFI war.

Auf zukünftig gute Zusammenarbeit hoffend

Alles Liebe
BJ

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz