Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 7 Antworten
und wurde 425 mal aufgerufen
 Rund um die PF-D.A.CH.
Beltanebub ( gelöscht )
Beiträge:

21.07.2003 18:00
RE: PF D.A.CH versus PF Deutschland? Antworten

Hallo liebe D.A.CH.ler!

Mal eine ganz bescheidene Frage: Ihr habt euch doch von der Pagan Federation getrennt. Ist es da nicht schlichtweg ungesetzlich, noch den Namen zu tragen?
Ich bin verwirrt...

Gruß,
Belatanebub

Larissa Offline




Beiträge: 100

21.07.2003 18:41
#2 RE: PF D.A.CH versus PF Deutschland? Antworten

Hallo Beltanebub,

Zitat
Ihr habt euch doch von der Pagan Federation getrennt. Ist es da nicht schlichtweg ungesetzlich, noch den Namen zu tragen?



wieso soll das ungesetzlich sein? Der Name "Pagan Federation" ist nicht gesetzlich geschützt, nur das Logo der Pagan Federation mit Sitz in London ist ein eingetragenes Warenzeichen, und das benutzen wir ja auch schließlich nicht. Außerdem haben sich vor uns auch andere von der Pagan Federation/London getrennt und sind zu eigenständigen Organisationen geworden (z.B. PF Canada, PF South Africa und PF Norwegen) und haben auch ihren Namen beibehalten.

Wieso überhaupt "PF-D.A.CH. versus PF Deutschland"? Der Name PF-D.A.CH. steht doch für den deutschsprachigen Raum (D = Deutschland, A = Österreich, CH = Schweiz). Soviel mir bekannt ist, gibt es in Deutschland außer der PF-D.A.CH. nur noch die PFI (Pagan Federation International) Germany, die, wie der Name schon sagt, nur eine Untergruppe der Pagan Federation International ist, welche wiederum selbst nur ein District in der PF mit Sitz in London ist.

Also alles kein Grund zur Verwirrung.

Grüße
Larissa

Beltanebub ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2003 01:03
#3 RE: PF D.A.CH versus PF Deutschland? Antworten

Ich finde es schon verwirrend und ich weiß auch von anderen Leuten, die sich mit dem Gedanken, der PF D.A.CH beizutreten getragen haben,in der Annahme damit der PFI beizutreten. Der Sachverhalt ist zwar auf der D.A.CH Website klargestellt, aber leider nicht sofort offensichtlich. Und auch wenn der Name Pagan Federation nicht geschützt ist, habt ihr - finde ich - trotzdem nicht das moralische Recht, ihn ebenfalls zu verwenden. Der Urheber des Namens ist doch klar. Dasselbe gilt für die 3 Punkte zur Beitrittserklärung. Die sind definitiv dieselben wie bei der PFI.
Warum kein individueller Name? Warum erscheint ihr weiterhin als Ableger der PFI? Wäre nicht auch der D.A.CH damit gedient, wenn sie als eigenständige Gruppierung wahrgenommen würde?
Ich möchte die PF D.A.CH nicht bewerten oder heruntermachen, lediglich auf eine verwirrende Situation hinweisen.

Baba Jaga Offline



Beiträge: 43

22.07.2003 12:32
#4 RE: PF D.A.CH versus PF Deutschland? Antworten

Zitat
Gepostet von Beltanebub
Warum kein individueller Name? Warum erscheint ihr weiterhin als Ableger der PFI? Wäre nicht auch der D.A.CH damit gedient, wenn sie als eigenständige Gruppierung wahrgenommen würde?
Ich möchte die PF D.A.CH nicht bewerten oder heruntermachen, lediglich auf eine verwirrende Situation hinweisen.



hi Du

Wozu sollte man einen guten alten und bekannten Namen ablegen?
Das wäre mehr als dumm, wir sind großteils immer noch die selben Leute, mit den gleichen Grundsätzen und Zielen, gleiches gilt für den Verein als solchen.
Es gibt also nichts was einen neuen Namen zwingend erforderlich machen könnte. Der Unterschied zwischen PFI und PF-DACH ist in erster Linie nur ein Innerpolitischer (zentralistische Fremdverwaltung kontra basisdemokratische Selbstverwaltung), am Rest hat und sollte sich wohl auch nie etwas ändern. Und um den Unterschied in den Namen zu bringen, wäre schon ein wirklich dämlicher Name nötig. (und wir sind doch hier nicht bei der "Judäischen Volksfront" Monty Pythons)

Wir erscheinen nicht als ein Ableger der PFI, wir sind einer gewesen. Nur mit dem Unterschied, das wir uns nicht mehr fremdverwalten lassen. Wenn Deine Kinder erwachsen werden, dann ändern sie doch auch nicht ihre Namen.

Und die PF-D.A.CH. wird als eigenständige Gruppierung wahrgenommen (werden), es ist eine Frage der Zeit und man kann das landesweit nach so kurzer Zeit einfach noch nicht erwarten. Jedoch das wird mit Sicherheit nicht über den Namen geschehen können, sondern nur über Projekte in den Ländern. Denn Wahrnemhung setzt immer erst mal Taten voraus und meines Wissens nach tut die PFI imo hier nichts.

Alles Liebe
BJ

Larissa Offline




Beiträge: 100

22.07.2003 12:36
#5 RE: PF D.A.CH versus PF Deutschland? Antworten

Zitat
Ich finde es schon verwirrend und ich weiß auch von anderen Leuten, die sich mit dem Gedanken, der PF D.A.CH beizutreten getragen haben,in der Annahme damit der PFI beizutreten.



So etwas kann schon mal passieren. Mir selbst ist da nur ein einziger Fall bekannt. Der Betreffende fragte aber vorher noch per Mail nach, sodass die Angelegenheit schnell geklärt werden konnte. Man sollte übrigens, bevor man irgendwo beitritt, sich schon einmal genauer informieren - und wo, bitte, steht auf unserer Website irgendetwas, das darauf hinweist, dass wir zur PFI gehören? Die Aussagen auf der Website und auch in unseren schriftlichen Veröffentlichungen sind klar und vor allem verständlich formuliert, und wenn jemand unbedingt etwas anderes dort hineininterpretieren möchte, dann ist das sein Problem, denn die Aussagen sind so eindeutig, dass sie keinen Raum für Interpretationen bilden.

Zitat
Der Sachverhalt ist zwar auf der D.A.CH Website klargestellt, aber leider nicht sofort offensichtlich.



Sicher ist der Sachverhalt auf der Website dargestellt, und zwar so an exponierter Stelle am Anfang, dass er wohl auch nicht zu übersehen ist.

Zitat
Und auch wenn der Name Pagan Federation nicht geschützt ist, habt ihr - finde ich - trotzdem nicht das moralische Recht, ihn ebenfalls zu verwenden. Der Urheber des Namens ist doch klar.



Wer legt die moralischen Grundlagen fest, nach denen Du glaubst beurteilen zu können, ob uns das Recht zusteht, den Namen verwenden zu dürfen? Wir waren vorher die PF-D.A.CH. (Der Name war übrigens vom IC nicht erwünscht, wir hätten uns PFI-D.A.CH. nennen sollen!), wir haben uns als PF-D.A.CH. von England getrennt und unseren Namen beibehalten. Warum hätten wir auch unseren Namen ablegen sollen, und unser von uns selbst (nicht von jemand anderem) aufgebautes und gut funktionierendes Kontaktnetzwerk aufgeben sollen, unter dem wir bekannt waren? Vielleicht auch noch alle Pagan Federation- und PF-DACH-Domains aufgeben, um damit mit den Domainnamen auch das Netzwerk der PFI zu überlassen? Sprichst Du etwa auch allen anderen Pagan Federations in der Welt (nicht nur denen, die sich schon vor uns von England getrennt hatten, sondern auch allen anderen, die sich unabhängig davon so nennen!) das Recht ab, den Namen zu verwenden?

Zitat
Dasselbe gilt für die 3 Punkte zur Beitrittserklärung. Die sind definitiv dieselben wie bei der PFI.



Nicht ganz richtig. Sinngemäß mögen sie die gleichen sein, aber wenn Du Dich so gut auskennst, solltest Du auch wissen, dass die PF London den Text der drei Prinzipien längst modifiziert hat. Außerdem stellen wir ausdrücklich fest (auch auf der Website für alle lesbar!), dass wir uns nicht aus inhaltlichen, sondern aus strukturellen Gründen (Demokratie in der PF-D.A.CH. - Hierarchie in der PF) von England getrennt haben, aber die gleichen Ziele wie vorher weiterverfolgen.

Zitat
Warum kein individueller Name? Warum erscheint ihr weiterhin als Ableger der PFI? Wäre nicht auch der D.A.CH damit gedient, wenn sie als eigenständige Gruppierung wahrgenommen würde?



Es ist ein individueller Name. Der Name PF-D.A.CH bildet eine Einheit. Nirgendwo in unseren Publikationen wird der Name PF ohne Zusatz oder gar PFI verwandt. Der feine Unterschied machts! Und wenn uns jemand nach dem Durchlesen unserer Website immer noch als Ableger der PFI sehen will (Wir waren höchstens ein Ableger der PF.), so muss er das schon hineinkonstruieren.
Dass die PF-D.A.CH. als eigenständige Organisation wahrgenommen wird, sehen wir schon am stetigen Anwachsen unser Mitgliederzahl.

Beltanebub ( gelöscht )
Beiträge:

22.07.2003 19:07
#6 RE: PF D.A.CH versus PF Deutschland? Antworten

Wenn ich Coca Cola trinken will, erwarte ich in der Dose keine Pepsi. Auch nicht wenn Coca Cola light, Kirsch oder was auch immer drauf steht.
Sorry, aber so sehe ich das nun mal.
Beste Grüße,
Beltanebub

Baba Jaga Offline



Beiträge: 43

22.07.2003 22:16
#7 RE: PF D.A.CH versus PF Deutschland? Antworten

Zitat
Gepostet von Beltanebub
Wenn ich Coca Cola trinken will, erwarte ich in der Dose keine Pepsi. Auch nicht wenn Coca Cola light, Kirsch oder was auch immer drauf steht.
Sorry, aber so sehe ich das nun mal.
Beste Grüße,
Beltanebub



*lächel* Kannst Du doch so sehen, wir hatte nie vor dich davon abzubringen oder vom Gegenteil zu überzeugen, Du hast uns gefragt, und wir haben Dir unsere Ansichten und Gründe geschrieben, was Du nun damit tust, ist Deine Sache.

Tschüß
Kay

Larissa Offline




Beiträge: 100

23.07.2003 01:36
#8 RE: PF D.A.CH versus PF Deutschland? Antworten

Tja, und auf dieser Dose steht PF-D.A.CH. drauf, und da ist nun mal kein PFI drin.

Larissa

 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz